Hauptmenü anzeigen

Feingold

Feingold
Schmelzpunkt 1063 Grad Celsius
Spezifisches Gewicht 19,291 gr pro ccm
Ein Würfel mit den Kantenlängen von 1 cm hat das Gewicht von 19,291 Gramm.
Feingold ist Gold mit einem Reinheitsgrad von 999 Promille oder 24 Karat. Gold ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Au, von lat. Aurum: „das Gold“.
Gold lässt sich sehr gut mechanisch bearbeiten und korrodiert nicht. Wegen der Beständigkeit seines Glanzes, seiner Seltenheit, seiner scheinbaren Unvergänglichkeit, seiner Farbe und seiner auffallenden Schwere wurde es in vielen Kulturen vor allem für herausgehobene rituelle Gegenstände und Schmuck verwendet.
Hauptvorkommen: Südafrika, Nordamerika und im asiatischen Russland.

Goldlegierungen
Um die Härte des Goldes im Schmuckbereich zu erhöhen, wird es immer mit Silber und Kupfer legiert. Bei Weißgold wird Silber und das Platinnebenmetall Palladium hinzulegiert.
Doch nicht nur die Art, sondern auch die Menge der zugesetzten Metalle verändert die Farbe der Goldlegierung.
Rotgold - Der relativ hohe Kupferanteil, der deutlich über dem des Silbers liegt, ist für die rote Färbung und Härte des Materials verantwortlich. Der Farbton ist kupferähnlich.
Grüngold ist eine grünlichgelbe Goldlegierung ohne Kupferzusatz. Einziger Zusatz ist das Silber.
Weißgold - Diese fast farblosen Werkstoffe wurden in den Jahren 1912/13 als kostengünstiger und punzierfähiger Platinersatz für Schmuckzwecke in Pforzheim entwickelt. Ziel war ein gut zu verarbeitendes, anlaufbeständiges Material, in dem farblose Brillanten hervorragend ihre Wirkung zeigen konnten.

In unserer Goldschmiede fertigen wir Ihnen gerne Ihr ganz persönliches Schmuckstück in der Goldlegierung ihrer Wahl.